GfG Gesellschaft für Gesundheit und Familie mbH
GfG Gesellschaft für Gesundheit und Familie mbH 

Inobhutnahmestelle für 0-4jährige Kinder  Paraplü

Leistungsbereich

Stationärer Kinderschutz und sozialpädagogische Krisenintervention gem. §§ 42, 34 SGB VIII.

 

Altersgruppe

Kinder im Alter von Geburt bis zum vollendeten 4. Lebensjahr

Altersdifferenzierung: In Einzelfällen können im Rahmen eines Geschwisterverbundes auch Kinder bis zu 5 Jahren aufgenommen werden.

 

Zielgruppe

Kleinkinder, die aufgrund akuter familiärer Versorgungs- und Betreuungsausfälle und/oder zum Schutz und zur Gefahrenabwehr kurzfristig und akut untergebracht, versorgt, betreut und/oder psychisch begleitet werden.

 

Leistungsspektrum

- Unterkunftsgewährung, Versorgung, Pflege und (pädagogische) Betreuung

- Mitwirkung bei der ganzheitlichen Problem- und Ressourcenklärung mit allen Hilfebeteiligten

- Mitwirkung bei der Perspektivklärung

- Fallangemessene Einbeziehung der Eltern

 

Dauer der Unterbringung

Die Unterbringung ist auf kurze Zeit angelegt und kann – je nach individueller Sachlage zwischen wenigen Tagen und bis zu 3 Monaten dauern. Die Dauer wird im Hilfeplan festgelegt.

Sollte eine Rückführung in die Familie in dieser Zeit perspektivisch nicht möglich sein, kann die Unterbringung dauerhaft gem. § 34 SGB VIII erfolgen.

 

 

Pädagogische Aufgaben/Ziele

Die pädagogischen Hauptziele sind

- Schutz- und Gefahrenabwehr

- Unterkunftsgewährung und Versorgung

- Körperliche Pflege und Betreuung

- Sorge für notwendige medizinischen Maßnahmen

- Krisenintervention und Problemklärung

- Förderung der frühkindlichen Entwicklung

- Kooperation mit Eltern (nach deren Möglichkeit und nach Fallangemessenheit)

- Kooperation mit allen Hilfebeteiligten zur Problemklärung

- Mitwirkung bei der Entwicklung von Anschlussperspektiven

- Vorbereitung der Kindesintegration in das künftige Lebensumfeld

- ggfs. Initiierung weiterer Hilfen und Unterstützungsangebote

- ggfs. Mitwirkung an der Rückführung

 

Die Wohngruppe für die Kleinkindkrisenintervention ist im Erdgeschoss in der Schleusenstraße 7, 16278 Angermünde eingerichtet.

 

Es gibt

- Kinderzimmer (i.d.R. Zweibettzimmer)

- ein Wohn-/Spielzimmer

- eine Küche

- ein Esszimmer

- zwei Bäder  

- ein ErzieherInnenzimmer

 

Ein Raum für Beratungsgespräche und Elterneinbeziehung befindet sich im auf dem Hof befindlichen und zum Träger gehörenden Beratungs- und Therapiezentrum.

Die Ausstattung ist altersgemäß.

 

Kapazität : 4 Plätze